Geschäftliche Termine – und was kommt danach?

In vielen Berufsbranchen gehören Geschäftsreisen dazu. Zumeist sind es gut verdienende Berufssparten, die häufig aus beruflichen Gründen für einige Tage oder Wochen verreisen müssen. Man trifft sich auf Seminaren, Kongressen oder zu Meetings in großen Konzernen. Gastiert wird meist im gehobenen Hotel, es stehen Geschäftsessen an und die Abende danach sind lang. Es scheint fast so, als gehöre zur Geschäftsreise Escort dazu. Nicht nur Männer, sondern inzwischen auch immer öfter Frauen nehmen die Begleitdienste in Anspruch, die oft im Hotelzimmer ein erotisches Finale haben.

Escort-Buchung wird schon vor der Geschäftsreise geplant

Die Überlegung, bei der Geschäftsreise Escort zu buchen, entsteht selten spontan, sondern entwickelt sich oftmals aus der Erfahrung heraus, dass die Zeit zwischen den geschäftlichen Meetings nicht effizient genutzt werden kann. Spätestens nach der ersten Geschäftsreise denken die meisten über eine Escort Begleitung nach. Zwar haben Geschäftsreisende Laptop, Smartphone und wichtige Unterlagen dabei, allerdings ist ein Hotelzimmer kaum ein Ort, an dem es sich gut arbeiten lässt.

Die meisten Geschäftsreisenden reisen alleine. Selbst, wenn sie sich während der Businessreise mit Kollegen und Geschäftspartnern treffen, gibt es unter den Reisenden kaum persönliche Kontakte. Seminarteilnehmer sind meist in verschiedenen Hotels untergebracht oder die Meetings sind erst für die nächsten Tage nach der Anreise eingeplant. Mehrere Gründe sind dafür verantwortlich, dass Reisende in der fremden Stadt alleine sind und nicht wissen, wie sie die Abende sinnvoll füllen können.

Die Sicherheit, weit weg von Partner oder Partnerin zu sein, verleitet regelrecht dazu, sich für die Geschäftsreise Escort zu buchen, der diskrete und angenehme Begleitung verspricht.

Warum Männer auf Geschäftsreise Escort in Anspruch nehmen

In der Welt der erfolgreichen Geschäftsmänner gehört die Escort Dame fast schon zum guten Ton. Übernimmt die Sekretärin die Reisebuchung zu einem Kongress in die Main-Metropole Frankfurt, hält sie gleichzeitig diskret Ausschau nach Frankfurter Begleitdamen. Die Begleitdame wird zum Essen in gehobenes Ambiente ausgeführt, begleitet in die Bar und später ins Bett.

Möglicherweise geht es bei Männern darum, den geschäftlichen Erfolg mit einem besonderen Statussymbol zu krönen. Dieses besondere Rahmenprogramm lässt sich jeder Escort-Kunde gerne etwas kosten, denn es verleiht dem beruflichen Erfolg einen elitären Rahmen.

Hinzu kommt die Tatsache, dass kaum ein erfolgreicher Business-Typ sich alleine zu Tisch begeben oder alleine an der Hotelbar sitzen und dadurch die Blicke anderer Geschäftsreisender in Begleitung einer charmanten und attraktiven Dame auf sich ziehen will. Die Anwesenheit einer schönen Frau ist Teil des Erfolgs, den man auch nach außen zeigen möchte.

Sex steht nicht im Vordergrund

Wird auf der Geschäftsreise Escort gebucht, kommt es nicht zwingend zum erotischen Finale auf dem Hotelzimmer. Zumindest ist für viele Geschäftsreisende die Buchung einer Escort-Dame nicht vorrangig dem Ziel gewidmet, den Abend mit Sex zum Abschluss zu bringen. Escortdamen sind daher nicht mit Prostituierten gleichzustellen, die einzig für sexuelle Dienstleistungen gebucht werden.

Die Erwartungshaltungen an eine Escort-Lady sind vielschichtig, denn sie fungiert als Reiseführerin, Unterhalterin oder als Begleitung für eine längere Reise und eventuell als erotische Gespielin.

Vorrangig geht es um die Begleitung einer intellektuellen, gebildeten und diskreten Dame mit Charme und Esprit, die Geschäftspartnern vorgestellt werden kann und bei Bedarf am Tisch oder an der Bar sich mühelos und spontan in die Business-Runde einbringen kann. Die charmante Begleitdame soll freundlich, zurückhaltend, aber auch offen sein, um die Geschäftsbeziehungen im lockeren Rahmen zu pflegen.

Männer, die auf einer Geschäftsreise Escort in Anspruch nehmen, sind also nicht die typischen Fremdgänger, die Lust auf einen unkomplizierten Seitensprung haben.

1 Antwort
  1. Francesco
    Francesco sagte:

    Hallo,
    Leider werden mittlerweile laut Prostitutionsschutzgesetz 2017 – Escortdamen als Prostituierte gesehen.

    Welche Vor -und Nachteile werden wohl durch das neue Gesetz entstehen?
    Wie ist eure Meinung zu diesem Thema?

    Liebe Grüße
    Francesco

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.